Pension Hollywood

 

von Erich Koch

 

Premiere: 1.3.2008 im Bürgerhaus Boke

>Kolping Lippeburgtheater Boke: „Laien verdienen  volle Punktzahl“

Westfälisches Volksblatt 5. März 2008

> „Filmreife Vorstellung“. Kolping Lippeburgtheater präsentiert „Pension Hollywood“

Neue Westfälische 16. März 2008

5 Aufführungen im Bürgerhaus

 

In einer kleinen Pension findet sich ein illustres Völkchen ein. Eine Vertreterin für Damenunterwäsche, ein vergeistigter Ornithologe, ein Pärchen, das gerade eine Bank überfallen hat und vorgibt, in der Pension einen Kriminalfilm drehen zu wollen, ihnen auf der Spur der Polizist Kurt Schnüffel und Max, der glaubt im früheren Leben ein Indianer gewesen zu sein. Es geht drunter und drüber und Sofie´s schrullige Schwestern machen das Chaos noch perfekt.

Ehe die Gangster überführt werden, Max zu sich selber findet und kauzige Menschen die Liebe entdecken, gibt es jede Menge Turbulenzen, jagt eine Pointe die andere.

 

Hollywood läst grüßen.

 

 

Personen                                                          Darsteller

 

Hubert Laubenpieper                                       Atti Bade

Pensionsbesitzer

Sofie                                                             Marlies Köthenbürger

Seine ehrgeizige Ehefrau

Martha Meisenkaiser                                         Hildegard Ende

Ihre Schwester                                                                          

Lotte Meisenkaiser                                           Monika Schmitz

Ihre schwerhörige Schwester                                               

Max Bierfreund                                                Dieter Pottmeier

Alias Häuptling großer Schluckspecht                                

Lydia Spitzgras                                                 Manuela Stressler

Vertreterin von Damenunterwäsche“                                  

Bruno Breit                                                     Carsten Engelmeier

Bankräuber

Tina                                                               Ricarda Bade

Seine Komplizin

Dr. Otto Maria Honigmund                                 Toni Engelmeier

Vergeistigter Ornithologe                                                      

Kurt Schnüffel                                                 Dieter Ende

Polizist

 

                                                                           

Regie + Maske:                                          Regina Zimmer , Gerti Bade

Souffleuse:                                                Birgit Wilmes

Bühnenbau, Requisite, Organisation:         Robert Zufacher, Agnes u. Dieter Protte,    

                                                                 Josef Kirchhelle, Ludger Schalk

Ansage:                                                     Pfarrer Martin Göke

 

 

 

 

 

von links:

 

vordere Reihe:                     Jonas Schalk (Maskottchen), Agnes Protte (Requisite), Manuela Stressler, Monika Schmitz, Hildegard Ende (Regie) Regina Zimmer (Regie + Maske)

 

hintere Reihe:                      Ludger Schalk (Organisation), Carsten Engelmeier, Josef Kirchhelle (Organisation), Dieter Pottmeier, Dieter Ende, Dieter Protte (Bühne), Toni Engelmeier, Birgit Wilmes (Souffleuse), Marlies Köthenburger, Atti Bade, Ricarda Bade und Robert Zufacher (Bühne).