Theaterstück

  wird zur 

reinen Nervensache

 
 

Eine Komödie mit Lachgarantie

 

Zur fast ausverkauften Premiere konnten die Laienschauspieler der Boker Theatergruppe am 13. März 2010 wieder einmal ihr großes Talent beweisen. Sie schlüpften mit Überzeugung in die jeweiligen Rollen und brachten sie mit Witz und Charme den Zuschauern näher.



 Im Zentrum des Stückes stehen Matthias Hansen (Dieter Pottmeier) ein eher erfolgsloser, fast verarmter Schriftsteller und seine Ehefrau Marion (Marlies Köthenbürger), die mit großem Aufwand die Kröten zum Überleben zusammenkratzt. Matthias’ Freund Jungnickel (Thorsten Höber) hat es ganz offensichtlich geschafft, einen Verleger aufzutreiben, der Matthias neuestes Werk zu Papier bringen möchte. Aus diesem Grund fahren die beiden zur Buchmesse nach Frankfurt. Genau in dieser Phase taucht Marions Erbtante (Susanne Zufacher) aus Argentinien auf, um Marion nach 20 Jahren wieder zu sehen, und auch endlich ihren Ehemann kennen zu lernen. Da dieser in Frankfurt ist, wird Lümi (Atti Bade),ein etwas unterbelichteter Freund des Hauses in Matthias’ Rolle gedrängt.

 



 Ab hier nimmt die Verwechslungskomödie ihren Lauf. Die einzige, die noch durchblickt, ist Matthias Mutter (Monika Schmitz), zumindest glaubt s i e das.

 

Ha Ha Ha . . . . . . .